my.pressetext | Unternehmen | Kontakt
pressetext | adhoc | fotodienst | termindienst | web.tv | newsfox | webnews | rss
pressetext.tv
0 Produkte € 0,00
Live-Streaming und Videos on demand für Wirtschaft, Finanz, Technologie und Kommunikation.
Anzeige 1-9 von 156 Seite 1 von 18 weiter >>
ART Innsbruck 2015 brilliert mit Francis Bacon
ART-Direktorin Johanna Penz und Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf
Videobeitrag vom 20.02.2015 von 15:00 bis 16:00 Uhr

ART Innsbruck 2015 brilliert mit Francis Bacon

70 Aussteller aus zehn Nationen - die ART Innsbruck fand heuer bereits zum 19. Mal statt und stellte alle bisherigen Tiroler Kunstmessen in den Schatten. Mehr Besucher, mehr Aussteller, mehr Umsatz, freute sich Messe-Organisatorin Johanna Penz, die erstmals einen hochkarätigen Expertentalk über die in der diesjährigen Sonderschau gezeigten Zeichnungen der Kunstikone Francis Bacon organisierte. Als echte Kunstsensation nannte sie die Anwesenheit des ursprünglichen Eigners der spektakulären Francis Bacon-Sammlung, Cristiano Ravarino, der auch im Videobeitrag zu Wort kommt.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
OSZE-Delegierter Schufritsch drängt auf Ausgleich
Nestor Schufritsch: Minsk bis zum Ende gehen
Aufzeichnung vom 20.02.2015 von 13:30 bis 14:40 Uhr

OSZE-Delegierter Schufritsch drängt auf Ausgleich

Der ukrainische Oppositionspolitiker Nestor Schufritsch drängt auf die Einhaltung des Minsker Friedensprotokolls und sieht Berlin und Paris als Garanten dafür. Für die Zukunft müsse man jedoch auch Russland wieder als Partner ins Boot holen. "Der Frieden hat jetzt oberste Priorität, ohne Frieden keine Ukraine", sagte Schufritsch, der ständiges Mitglied der ukrainischen Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der OSZE ist. Waffenlieferungen aus Washington sieht er derzeit kritisch, da sie nur neue Eskalationen provozieren würden. pressetext.tv liefert das Presse Briefing im Wortlaut. Es ist auch in TV-Qualität verfügbar.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
Dialogforum Denk.Raum.Fresach vorgestellt
PEN-Präsident Helmut NIederle und Superintendent Manfred Sauer organisieren Toleranzgespräche
Videobeitrag vom 23.01.2015 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Dialogforum Denk.Raum.Fresach vorgestellt

Das neue Dialogforum Denk.Raum.Fresach hat sich am Donnerstag in Klagenfurt der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Plattform, die vom PEN-Club Austria, dem Land Kärnten, der Kärntner Industriellenvereinigung und der Evanglischen Kirche unterstützt wird, veranstaltet am 22. und 23. Mai die ersten Europäischen Toleranzgespräche in Bergdort Fresach, für die Europaparlamentspräsident Martin Schulz bereits als Eröffnungsredner gewonnen werden konnte. Denk.Raum.Fresach Präsident Hannes Swoboda, PEN-Club Präsident Helmut NIederle und Superintendent Manfred Sauer skizzieren die Ziele und Aufgabenstellung.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
Gesunde Raumluft für Kindergärten und Schulen
dexwwet präsentiert Raumluftfiltersystem "pure air"
Videobeitrag vom 15.12.2014 von 09:00 bis 10:00 Uhr

Gesunde Raumluft für Kindergärten und Schulen

Nach 12-monatiger Entwicklungszeit hat der austro-amerikanische Filterhersteller dexwet International sein neues Raumluftfiltersystem "dexwet pure air" im Magna Racino Ebreichsdorf vorgestellt. Die "Weltneuheit made in Austria" wird bereits ab Anfang 2015 ausgeliefert und über ein flächendeckendes Installateursnetz vertrieben. In einem ersten Schritt sollen insbesondere Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser angesprochen werden, wo die Ansteckungsgefahr durch verunreinigten Feinstaub besonders hoch ist, sagt dexwet-Chef Erich Peteln. http://www.dexwet.com

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
Filterhersteller dexwet zieht Jahresbilanz
dexwet-CEO Clemens Sparowitz präsentiert Neuheiten
Videobeitrag vom 09.12.2014 von 00:00 bis 00:00 Uhr

Filterhersteller dexwet zieht Jahresbilanz

Zum Jahresausklang hat der austro-amerikanische Filterhersteller dexwet International AG im Magna Racino Ebreichsdorf bei Wien gleich zwei Premieren gefeiert. Kooperationspartner Renauer Motorsport enthüllte den NASCAR Ford Mustang V8, mit dem dexwet in die Rennsaison 2015 gehen wird, um die Filtertests für die Automobilindustrie voranzutreiben. Zugleich präsentierte dexwet die erste Generation seines neuen Raumluftfiltersystems "dexwet pure air", das die Luft in Kindergärten, Schulen und Krankenhäusern gesünder machen soll. Der flächendeckende Rollout soll bereits in den nächsten Wochen beginnen.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
PRVA kürt Conchita Wurst zur
PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl, Conchita Wurst und ORF-Moderator Andreas Knoll (v.l.n.r.)
Video-Beitrag vom 20.11.2014 von 18:00 bis 23:00 Uhr

PRVA kürt Conchita Wurst zur "Kommunikatorin des Jahres 2014"

Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst ist vom Public Relations Verband Austria (PRVA) zur "Kommunikatorin des Jahres 2014" gekürt worden. Laut der Jury hat Wurst ihr "Window of Opportunity" perfekt genutzt. "Mit hochprofessioneller Kommunikation tritt sie als Botschafterin für Toleranz und Weltoffenheit auf. Selbst bei harten Anwürfen bleibt sie sich immer treu. Diese Leistung ist in Anbetracht des Alters von Conchita Wurst besonders bemerkenswert. Obwohl eine Kunstfigur ist sie echt und authentisch", so die Begründung. Die Ehrung erfolgte auf der PRVA-Gala in Wien, bei der auch das Projekt "BUS:STOP Krumbach: PR für Buswartehäuschen?" zum PR-Staatspreisträger gekürt wurde.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
Kasachstan leitet Privatisierungsprozess ein
Kasachstans Staatschef Nursultan Nasarbajew auf dem Transformation Forum in Astana
Videobeitrag vom 08.10.2014 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Kasachstan leitet Privatisierungsprozess ein

Der kasachische Staatsfonds Samruk Kazyna, der Vermögenswerte von fast 100 Mrd. US-Dollar verwaltet, baut um. Das Transformationsprogramm zielt neben einer Optimierung der Geschäftsabläufe darauf ab, externe Investoren anzuziehen, Vermögenswerte zu veräußern und das Investitionsportfolio zu straffen. Ziel ist es, die Zahl der vom Fonds gemanagten Unternehmen bis 2017 von derzeit 600 auf 300 zu reduzieren. Die größten Unternehmen, zu denen u.a. KEGOC, Samruk-Energo, die Transport-Holding Kazakhstan Temir Zholy und KazAtomProm zählen, sollen mittelfristig an die Börse gehen. Bereits 2014 werden die drei Pilotunternehmen Kazakhstan Temir Zholy, das Öl- und Gasunternehmen KazMunaiGaz und der Postdienstleister KazPochta restrukturiert. Der Videobeitrag berichtet über den Startschuss vom Transformation Forum. © rocketmedia.at

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
TPA Horwath lud zum Energy Tomorrow Cocktail
Zukunftsdiskussion mit Energie-Experten von TPA Horwath
Videobeitrag vom 20.09.2014 von 17:00 bis 18:00 Uhr

TPA Horwath lud zum Energy Tomorrow Cocktail

Der Branchentreff für erneuerbare Energie fand am 17. September bei einem Cocktail statt. Die Expertinnen und Experten von TPA Horwath, Schönherr und sunnybag schafften mit hochwertigen und kurzweiligen Impulsvorträgen auch dieses Jahr wieder die perfekte Plattform zum fachlichen Austausch und Netzwerken. Knapp 100 Gäste waren der Einladung zum Energy Tomorrow Cocktail in den Pavillon auf der Summerstage gefolgt. Unter den Vortragenden: Wojciech Sztuba, TPA Horwath Polen, Markus Piuk (Schönherr) und Stefan Ponsoldm Geschäftsführer und Gründer von Sunnybag, einem Produzenten von Rucksäcken und Tragtaschen mit Solarpanälen.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
Europäisches Forum Alpbach rückt
Alpbach: Europäisches Forum in Tirol sucht nicht nach Gleichklang, sondern nach Auseinandersetzung
Video-Beitrag vom 19.08.2014 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Europäisches Forum Alpbach rückt "Industrie 4.0" ins Zentrum

Jeden Sommer im August treffen sich im Tiroler Alpbach Menschen verschiedener Generationen und Ideologien, um in einen gemeinsamen Dialog zu treten. Das Europäische Forum Alpbach, das 1945 gegründet wurde, ist eine interdisziplinäre Plattform für Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur. "Industrie 4.0" lautet 2014 das große Thema der Alpbacher Technologie-Gespräche. Die Forschungsquote im internationalen Vergleich ist dabei ein wichtiger Anhaltspunkt zur Beurteilung des politischen Engagements in Forschung und Entwicklung. Österreich liegt dabei im oberen Mittelfeld.

>> Aufzeichnung ansehen
>> Pressetext ansehen
Anzeige 1-9 von 156 Seite 1 von 18 weiter >>
Ansprechpartner für pressetext.tv

Berlin: +49 (30) 297 70-25 00
Wien: +43 (01) 811 40-0
Zürich: +41 (44) 200 11 22



>> Info und Bestellung
Social Media
Live Webcast
Live Webcast